1. Tag: Kindheit in Ägypten

30 Personen waren da, das Erzählcafé war voll, als über Ägypten gesprochen wurde. Es waren einige Leute da, die schon längere Zeit in Ägypten waren, sogar ein 92-jähriger Pfungstädter, der damals im Zweiten Weltkrieg dort im Kriegsgefangenenlager war. Auch ein original ägyptischer Hund war anwesend, der sich gerne von den Kindern streicheln ließ. Das Fladenbrot, Sesam-, Auberginen- und Kichererbsenpaste sowie Datteln und Oliven wurden gerne verzehrt und der Hibiskustee war ein guter Durstlöscher. Die Kinder und Erwachsene waren sehr interessiert und stellten viele Fragen. Es freut uns sehr, dass wir so einen erfolgreichen Auftakt hatten und hoffen, dass auch die anderen Themen viel Interesse wecken. 
ägypten 002
ägypten 003

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.