4. Tag: Mühlen

Ein echtes Pfungstädter Thema: 14 Mühlen gab es in der Blütezeit im 17. Jahrhundert. Helga Hake, die frühere Museumsleiterin, arbeitet mit dem Stadtarchiv an einem Buch darüber und berichtete über die verzweigten Rechte, Banne, Lehen usw. Die Besucher brachten auch die Erinnerungen ein, denn vor einigen Jahren waren die Mühlen noch in Betrieb, wenn auch nicht mehr mit Wasserkraft angetrieben. Auch die Kartoffel machte es den Müllern schwer, denn vorher ernährten sich alle hauptsächlich von Getreide…. Wir sind alle schon sehr gespannt auf das Buch!

20150806_162311

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.