1. Woche Sommer-Erzählcafé

DSC_0107In diesem Jahr haben wir das Motto „Bauen und Wohnen“ und werden uns gleich am ersten Tag, Montag, 2.7. um 14 Uhr, einen Überblick verschaffen.

Auf den Malzturm, das größte Wahrzeichen Pfungstadts, wollen wir und von dort aus können wir Pfungstadt und seine Umgebung am besten betrachten. Wir nehmen uns eine Stadtplan mit und erläutern, was wann gebaut, zerstört und umgebaut wurde. Leider sind hier die Plätze bereits ausgebucht.

Beim Kinderprogramm am Dienstag entdecken wir die Tiere, die im  Museum wohnen und am Mittwoch besuchen wir das Rathaus, das in diesem Jahr 400 Jahre alt wird, jeweils um 10 Uhr treffen wir uns im Museumshof!

Auch am Donnerstag treffen wir uns um 16 Uhr in der Borngasse, hier ist das Museum wegen Umbau geschlossen. Es soll Interessierten gezeigt werden, wie das Gebäude in Zukunft von Museum und Bibliothek genutzt wird.

Am Freitag, 6.7., treffen wir uns an der Villa Büchner, um die Mühlen an diesem Teil der Modau genauer zu betrachten und die Geschichte am Ort selbst nachzuvollziehen.

Wir freuen uns auf viele Besucher!

 

 

Eröffnung: „Bauen und Wohnen“

Bauen und Wohnen – Stadtentwicklung Pfungstadts

Die neue Sonderausstellung Bauen und Wohnen wird am Sonntag, 1. Juli 2018 um 15 Uhr in der Alten Remise, Rügnerstr. 35a, eröffnet. Sie zeigt anhand von zehn Stadtplänen die Entwicklung der Stadt Pfungstadt von 785 bis heute. Vom Mühlendorf zur Industriestadt bis zur Wohnstadt im Rhein-Main-Gebiet wird die wechselvolle bauliche Geschichte erzählt.

Hauptsächlich geht es um Wohnhäuser, welche Baugebiete wurden wann erschlossen, wie wurde für wen wo gebaut? Wir sehen die Ausstellung als einen Ansatz, der von den Besuchern noch ergänzt und vielleicht auch korrigiert werden kann! Dazu zeigen wir Fotos, Bilder und Exponate zum Thema und werden sonntäglich Spaziergänge zu verschiedenen Themen anbieten. Auch das Erzählcafé vom 2. bis 20. Juli ist auf das Thema ausgerichtet.

Besuchen Sie uns und finden Sie Ihr Haus im geschichtlichen Zusammenhang! Die Ausstellung wird jeden Mittwoch von 10-12 Uhr sowie jeden 1. Sonntag im Monat von 15-17 Uhr geöffnet sein. Weitere Infos im Blog.

Rückblick auf den Museumstag

Gut besucht war unser Beitrag zum Internationalen Museumstag in der Remise. Ob Sektempfang, Filmvorführung oder Rundgang, immer war etwas los und die Besucher interessiert und aktiv dabei! Hier ein paar Eindrücke, leider haben wir vom Rundgang, der sehr spannend war und viele neue Erkenntnisse brachte, keine Fotos. Den Film der Erich-Kästner-Schule können wir hier leider nicht hochladen, aber man kann ihn im Museum oder bei der Schule erhalten.

Internationaler Museumstag

Zum Internationalen Museumstag beenden wir unsere Zündholz-Ausstellung in der Remise, Rügnerstr. 35a,  mit einem bunten Programm, zu dem wir Sie gern einladen. Die Ausstellung selbst ist von 11 bis 18 Uhr geöffnet und kann an diesem Sonntag so zum letzten Mal besichtigt werden. Um 11 Uhr beginnen wir mit einem Sektempfang, Führungen durch die Ausstellung finden um 12, 14 und 16 Uhr statt. Um 15 Uhr zeigen wir den Film „Mein Teddy ist ein Filmstar!“, den wir mit SchülerInnen der Erich-Kästner-Schule im Museum gedreht haben (s.u.) in seiner Endfassung. Der Spaziergang zu den Standorten der ehem. Zündholzfabriken, der ursprünglich für den 6.5. geplant war, findet dann um 17 Uhr statt.

zuendholzschildmitetiketten

Mein Teddy wird ein Filmstar!

Sieben Kinder von der Erich-Kästner-Schule in Pfungstadt haben einen Film gedreht, in dem ihre Spielzeuge Abenteuer im Stadtmuseum Pfungstadt erleben. Bernardo Asproni halb beim Erstellen in Stop-Motion – so ähnlich wie unser Daumenkino früher. Hier unser Gruppenbild. Den Film selbst kann man dann am 13. Mai zum Internationalen Museumstag um 15 Uhr in der Remise sehen!

teddy

125 Jahre Brandschutz in Hahn

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Feuerwehr-Kameraden, liebe Besucher der Heimatstube Hahn,
hiermit dürfen wir Sie zur Eröffnung der Ausstellung „125 Jahre Brandschutz in Hahn“
am Sonntag den 22. April um 14:00 Uhr einladen. Die Ausstellung spiegelt die 125-jährige Geschichte der Hahner Feuerwehr von ihrer Gründung 1893 bis heute wieder.
Die mit viel Sorgfalt und Liebe konzipierte Ausstellung lohnt einen Besuch, daher würden wir uns freuen, Sie begrüßen zu dürfen.
Auf Ihr Kommen freuen sich:
Kai-Jan Kutscher
Bernd Spiller
Rainer Graf

Dauer der Ausstellung:
Vom 22. April bis 30. September 2018
Öffnungstage der Ausstellung:
Sonntag, 22. April
Sonntag, 13. Mai
Sonntag, 17. Juni (Ausstellung im Feuerwehrhaus der Freiwilligen Feuerwehr Pfungstadt-West, Florianweg 1)
Sonntag, 30. September
jeweils von 14 bis 17 Uhr